Abteilung 4 (Informationsmanagement und Analyse)

Analyse

Die Analysetätigkeit des österreichischen Staatsschutzes kann als ein „Frühwarnsystem“ für verfassungsfeindliche Aktivitäten und demokratiegefährdende Entwicklungen in Österreich beschrieben werden. Die Analysen werden von ExpertInnen mit nationalen und internationalen universitären Ausbildungen in unterschiedlichen Disziplinen mit langjähriger Staatsschutzerfahrung vorgenommen.

Eine der Kernaufgaben ist die Einschätzung von internationalen Entwicklungen in den unterschiedlichen staatschutzrelevanten Phänomenbereichen (bspw. Rechtsextremismus, Linksextremismus, islamistischer Extremismus und Terrorismus, Antisemitismus, Spionageaktivitäten zum Nachteil Österreichs etc.) und ihre Aus- und Wechselwirkungen auf Österreich. Die Analysen, Szenarienmodelle und Zukunftsprognosen möglicher staatsfeindlicher Angriffe und Entwicklungstrends dienen als zentrale Grundlage für gegensteuernde Maßnahmen für die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit in Österreich.